LETZTE ÄNDERUNG:

20.07.2018 um 18:00 Uhr

12.09.2017

22. ebm-papst Marathon

 

Eine kleine aber feine Gruppe beteiligte sich in diesem Jahr beim EBM Marathon. Wenn wir auch nicht über die "Königsdistanz" antraten, so hatten wir bei hervorragendem Laufwetter doch viel Spaß und Erfolg über die Halbmarathon- und 10 Km Strecke. Die Ergebnisse können per Internet abgerufen werden!



1  







12.09.2017

Jahresbestzeit beim Alsterlauf in Hamburg

Beim diesjährigen Hamburger Alsterlauf über die 10 Kilometer Distanz konnte Thomas Götzelmann am vergangenen Wochenende eine nicht zu erwartende persönliche Jahresbestzeit erreichen. Die Laufstrecke mit Start und Ziel nahe des Jungfernstiegs und Umrundung der Innen- und Außenalster waren Erlebnis- und Morgensport zugleich. Eigentlich waren dort nur ein Leistungstest und eine Formüberprüfung für den anstehenden Teamlauf beim Messelauf in Königshofen am kommenden Wochenende vorgesehen. Jedoch passte an diesem Sonntagmorgen bei bestem Wetter alles und gemeinsam mit „Sohn Axel“, unter Anfeuerung der Fangruppe Vera, Xenia und Kilian flogen die Kilometerabschnitte nur so dahin. Vom Ende der mehrere hundert Teilnehmer starken Lauffelds gestartet konnten sich beide im hinteren Drittel festbeißen und erreichten in nie erwarteten 57 Minuten und 4 Sekunden das Ziel.

Thom

 

 

 

 


1  




12.09.2017

Motorman Run  - ein Laufevent für Echte Kerle und Powerfrauen

   

Unter dem bekannten Motto „Liebe Dreck. Liebe Wahnsinn“ fand in Neuenstadt an der Kocher zum 8. Mal der größte Hindernislauf Baden-Württembergs statt. 2500 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung, den 8 km-langen Parcours, gespickt mit 39 Hindernissen, 1- oder 2-mal zu bewältigen. Unter ihnen 10 Frauen und Männer (Marion Götzelmann, Lorena Küpper, Regina Michelbach, Reza Al Maliki, Günter Jira, Erhard Lauer, Phillip March, Joachim Rothengast, Paul Spönlein, Rainer Weiss) vom ETSV Lauda, angetreten als Mannschaft „Taubertalschweine“.

Diesem Namen machten sie beim Eintauchen in Wassergräben, Eispools und Schlammlöcher, wobei die Dreckbrühe oftmals bis zum Hals stand, alle Ehre. Hier stand die Überwindung, in das kühle Nass zu springen, im Vordergrund. Aber es war nicht nur eine äußerst schmutzige Angelegenheit. Die größere sportliche Herausforderung stellte die Überwindung von Kletterwänden, Labyrinths, Strohballen, Wasserrutschen, Reifenbergen, Übersteigen von Schrottautos und das Robben durch Röhren dar. Ausdauer, Mut und Stärke waren immer gefragt. Als Höhepunkt  und getrost als „Wahnsinn“ kann der Sprung von einer 5-Meter hohen Mauer bezeichnet werden. Teamgeist musste reichlich dadurch bewiesen werden, immer wieder den schwächeren  Mannschaftsmitgliedern über die Schikanen zu helfen. Die Veranstaltung  war hervorragend organisiert, das Wetter spielte mit und neben den Strapazen kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Dafür sorgten die vielen begeisterten Zuschauer, die die Teilnehmer frenetisch anfeuerten. Deswegen konnten die ETSV-Sportler zum Schluss nur ein Fazit ziehen: sich jederzeit wieder gerne dem Dreck und dem Wahnsinn zu stellen.

 

Als Einzelkämpfer war Markus Lange, Freund von Petra Weickert, am Start. Auch er absolvierte die 16 km bravourös.

Außerdem waren als Fans zur Unterstützung mitgereist: Regina, Renate, Michaela, Rüdi, Christian, Petra, Martina.                               

                                                                                                         rero 



 

 

 

 





28.08.2017

Unterschüpfer Umpfertallauf


Bei subtropischen Temperaturen starteten eine große Anzahl von Läuferinnen und Läufer beim 7.  Umpfertallauf. Die meisten Läufer sind die 10 km als Team zusammen gelaufen in einer Zeit von 57:03 min.




16.08.2017

Hailey-Jean Hörner gewann weiteren Frankentitel

 

Weil es mittlerweile der Verband untersagt, Einzel-Meisterschaften in der Altersgruppe U12 durchzuführen, musste Hailey-Jean (W 11) für den Frankentitel in der nächst höheren Altersklasse starten.

Dabei siegte sie dennoch im 800 m-Lauf mit einer Zeit von 2:42,83 min.

Des Weiteren startete sie in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, 75 m und Ballwurf.

Im Hochsprung übersprang sie die Höhe von 1,35 m; dies bedeutete den dritten Platz.

Beim Weitsprung erreichte Hailey-Jean mit einer Weite von 4,43 m den 5.Platz.

Bei der für sie noch ungewohnten langen Sprintstrecke über 75 m erreichte sie den 8.Platz mit einer Zeit von 11,16 sec (Vorlauf 11,05 sec) .

Im Ballwurf mit dem 200 g-Ball gelangte sie mit einer Weite von 29,00 m nahe an ihre persönliche Bestleistung (5.Platz).

         

Diese Meisterschaften wurden in Flein ausgetragen.



1  





16.08.2017

Chaya-Shirin im Schüler-Camp 2017 des Verbands dabei

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Leichtathletik – Verband Baden mit dem Verband Württemberg zusammen ein 5-tägiges Schülercamp in der Sportschule Steinbach 

(Baden – Baden).

Hier wurden vormittags unter Anleitung von Landestrainern verschiedene Disziplinen trainiert und den Teilnehmern Tipps für das heimische Training gegeben.

Am Nachmittag wurde dann Ausgleichssport betrieben.  

Den Link zum Bericht und Bilder des Camps:  

http://www.blv-online.de/index.php?id=105&tx_ttnews%5BbackPid%5D=11&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11212&cHash=f9b52d38b64085c4eed23657fcfa506d

 

 

 

 

 

 

 

 


06.08.2017

Main-Post Mainfrankentriathlon


Jedes Jahr im August trifft sich eine große Triathlongemeinschaft in Kitzingen ein. Mehr als 600 Triathleten stellen sich der Herausforderung Triathlon.


Vom ETSV Lauda  nahmen Armin Hofmann und  Kevin Antoni teil.




19.07.2017


Hailey-Jean Hörner Frankenmeisterin 

 In diesem Jahr fanden die Frankenmeisterschaften der Langstrecke im Stadion von Flein statt. Hailey-Jean vom ETSV Lauda trat als Titelverteidigerin der 2000 m Strecke an. Bei sehr windigen Verhältnissen hatten die Läuferinnen der Altersklasse W 11 bei ihrem Lauf sehr zu kämpfen. Sie wurden vom Veranstalter mit den Jungen in einem Rennen zusammen gelegt. Dies war für Hailey-Jean ein großer Vorteil, da sie sich an ihnen orientieren konnte. Leider kostete der Wind sehr viel Kraft beim Laufen, so dass sie ihr Tempo nicht gleichmäßig durchlaufen konnte. Zum Schluss blieb die Uhr für sie als Siegerin bei 7:29,8 min stehen, mit über einer Minute Vorsprung vor der zweiten Chiara Köllreuther vom TV Flein.


1  


14.07.2017


Schülersportfest der Leichtathletik 


Beim diesjährigen Schülersportfest der Leichtathletik vom VfB Stuttgart waren auch Chaya-Shirin und Hailey-Jean Hörner vom ETSV Lauda dabei. Chaya-Shirin startete in ihrer Altersklasse W 13 in den Disziplinen Weitsprung, 75 m, Ballwurf und Hochsprung.

Im Weitsprung sprang sie mit persönlicher Bestleistung von 4,60 m auf den 5. Platz. Im Ballwurf wurf sie den 200 g schweren Ball auf eine Weite von 36,00 Meter, stellte hiermit ihre persönliche Bestleistung ein und erreichte den 3. Platz. Im Hochsprung übersprang sie eine Höhe von 1,32 m und die 75 m lief sie in einer Zeit von 10,82 sec.

   

Hailey-Jean ging in fünf Disziplinen der Altersklasse W 11 an den Start. Sie siegte im Weitsprung mit 4,59 m, im Hochsprung mit 1,37m und über die 800 m in 2:40,37 min. Beim Ballweitwurf wurde sie mit einer Weite von 33,50 m und im 50 m Sprint mit einer Zeit von 7,56 sec jeweils zweite. In den Wettkämpfen Weitsprung, 800 m und 50 m erreichte sie eine persönliche Bestleistung.



1